Anzahl künst­li­cher Befruch­tun­gen

Wie vie­le künst­li­che Befruch­tun­gen gibt es im Jahr?

In Deutsch­land wur­den etwa 250.000 Kin­der zwi­schen 1997 und 2014 durch eine künst­li­che Befruch­tung gebo­ren. All­ge­mein gab es allein in den rund 130 deut­schen Kin­der­wun­sch­zen­tren ca. 110.000 IVF oder ICSI-Behand­lun­gen im Jahr 2017, womit Deutsch­land zur abso­lu­ten Spit­ze der euro­päi­schen Repro­duk­ti­ons­me­di­zin gehört.

Die­se Zah­len las­sen sich auf unter­schied­lichs­te Grün­de, wie unter ande­rem dem demo­gra­fi­schen und kul­tu­rel­len Wan­del, der Auf­klä­rung der Bevöl­ke­rung und dem medi­zi­ni­schen Fort­schritt, zurück­füh­ren. Auch wenn die Offen­heit der deut­schen Bür­ge­rin­nen und Bür­ger bezüg­lich künst­li­cher Befruch­tun­gen steigt, ist das The­ma lei­der nach wie vor stig­ma­ti­siert. Wir, Fer­til­ly, gehen aktiv gegen die­se Stig­ma­ti­sie­rung vor und sor­gen dafür, dass unse­re Pati­en­ten über alles reden kön­nen und sich dabei gebor­gen füh­len.

Kin­der­wun­sch­zen­trum in Baden-Würt­tem­berg

Kin­der­wun­sch­zen­trum in Baden-Würt­tem­berg

Wir sind bemüht, Paa­re in Baden-Würt­tem­berg — egal ob homo- oder hete­ro­se­xu­ell oder Sin­gles — auf dem Weg zur Erfül­lung ihres Kin­der­wun­sches zu beglei­ten. Fer­til­ly unter­stützt Dich dabei, die für Dich am bes­ten pas­sen­de Behand­lung zur Erfül­lung Dei­nes Kin­der­wun­sches zu fin­den. Wir beglei­ten Dich von der ers­ten Kon­takt­auf­nah­me bei einer sorg­fäl­tig aus­ge­wähl­ten Part­ner­kli­nik bis hin zur Schwan­ger­schaft. Falls Dich die Unter­schie­de zwi­schen ein­zel­nen Kin­der­wun­sch­zen­tren inter­es­siert und Du hier­zu kos­ten­frei und unver­bind­lich von unse­ren Pati­en­ten­be­treue­rin­nen bera­ten wer­den möch­test, kannst Du hier unver­bind­lich und kos­ten­frei einen Ter­min buchen.

Wo lie­gen die Kin­der­wun­sch­zen­tren?

Baden-Würt­tem­berg hat sich als Stand­ort für Frucht­bar­keits­be­hand­lun­gen mit Ins­ge­samt 21 Kin­der­wun­sch­kli­ni­ken eta­bliert. Vor allem an Orten wie Stutt­gart, Ulm, Lud­wigs­burg, Ess­lin­gen und Baden-Baden erhältst Du umfas­sen­de Unter­stüt­zung in den Kin­der­wun­sch­zen­tren. Falls Dich inter­es­siert wel­cher die­ser Stand­or­te für Dich per­sön­lich die bes­te Wahl ist, dann kannst Du ganz ein­fach hier einen Bera­tungs­ter­min mit einer unse­rer Pati­en­ten­be­treue­rin­nen ver­ein­ba­ren.

Kos­ten­über­nah­me

Wer trägt die Kos­ten für die künst­li­che Befruch­tung?

Lei­der gibt es immer wie­der Paa­re oder Sin­gles, die unge­wollt kin­der­los sind. Da man für eine künst­li­che Befruch­tung tief in die Tasche grei­fen muss, sind vie­le auf finan­zi­el­le Unter­stüt­zung ange­wie­sen.

Wel­che Kran­ken­kas­se zahlt wie­viel Pro­zent einer künst­li­chen Befruch­tung?

Sowohl die gesetz­li­chen als auch die pri­va­ten Kran­ken­kas­sen kom­men unter bestimm­ten Vor­aus­set­zun­gen für Unter­su­chun­gen über die Ursa­che der Kin­der­lo­sig­keit auf. Schwie­ri­ger wird es bei den Behand­lungs­kos­ten. Medi­ka­men­te, Hor­mo­ne oder ope­ra­ti­ve Ein­grif­fe sind teu­er und eine Kos­ten­über­nah­me wird häu­fig ver­wei­gert. Unter spe­zi­fi­schen Umstän­den ist es aller­dings mög­lich, dass die Hälf­te der Aus­ga­ben von der gesetz­li­chen Kran­ken­kas­se über­nom­men wer­den. So gilt bei­spiels­wei­se eine Alters­be­gren­zung, die Ehe wird vor­aus­ge­setzt und eine medi­zi­ni­sche Not­wen­dig­keit muss bestehen. Bei der pri­va­ten Kran­ken­kas­se sind die Zuschüs­se abhän­gig vom Ver­si­che­rer. Eine Garan­tie gibt es hier­bei nicht. Wenn Du zu den unter­schied­li­chen Kos­ten­mo­del­len mehr Infor­ma­tio­nen benö­tigst kannst Du sim­pel und kos­ten­frei hier einen Ter­min mit unse­ren Pati­en­ten­be­treue­rin­nen ver­ein­ba­ren.

Baden-Würt­tem­berg: Gibt es eine Kin­der­wunsch-För­de­rung durch den Staat?

Ent­ge­gen des ver­ein­bar­ten Koali­ti­ons­ver­trag führt die Bun­des­re­gie­rung nun doch kei­ne bun­des­wei­ten Zuschüs­se für Kin­der­wunsch­be­hand­lun­gen ein. Denn die Bun­des­re­gie­rung hat ver­an­lasst, dass die Län­der indi­vi­du­ell ent­schei­den, ob sie eine staat­li­che Bezu­schus­sung befür­wor­ten. Wohnst Du in Baden-Würt­tem­berg, kannst Du bis­lang noch nicht auf eine staat­li­che För­de­rung hof­fen. Ein Bei­tritt zur Koope­ra­ti­on wird zwar ange­strebt, besteht jedoch aktu­ell noch nicht. Im Jahr 2019 hat­te sich das Bun­des­land ver­stärkt mit der The­ma­tik aus­ein­an­der­ge­setzt und einen mög­li­chen Beschluss in abseh­ba­rer Zeit vor­aus­ge­sagt.

Neue Ent­wick­lun­gen der Ampel-Koali­ti­on könn­ten aber trotz­dem Hoff­nung erwe­cken, da sie in Zukunft Paa­re bei dem Kin­der­wunsch von sei­ten des Staa­tes finan­zi­ell unter­stüt­zen möch­ten.

Kin­der­wun­sch­zen­trum fin­den

Wel­che Kri­te­ri­en spie­len bei der Aus­wahl eines Kin­der­wun­sch­zen­trums in Baden-Würt­tem­berg eine wich­ti­ge Rol­le?

Hegst Du einen Kin­der­wunsch soll­test Du eine Kin­der­wun­sch­kli­nik wäh­len, die auf Dei­ne Bedürf­nis­se und indi­vi­du­el­le Situa­ti­on zuge­schnit­ten ist. Bei der Pra­xis­wahl sind also eini­ge Punk­te zu berück­sich­ti­gen, die einen rei­bungs­lo­sen Ver­lauf der The­ra­pie gewähr­leis­ten.

So sind die Qua­li­fi­ka­tio­nen und Erfah­run­gen des Ärz­te­teams zu beach­ten und ein Augen­merk soll­te eben­falls auf die tech­ni­sche Aus­stat­tung im Labor gewor­fen wer­den. Ein wei­te­rer Aspekt ergibt sich aus den Kos­ten. Es emp­feh­len sich Kin­der­wun­sch­zen­tren in Baden-Würt­tem­berg zu wäh­len, die ein hohes Maß an Trans­pa­renz im Bezug auf den Preis pfle­gen. Doch auch das per­sön­li­che Bauch­ge­fühl darf nicht ver­nach­läs­sigt wer­den. Schließ­lich sollst Du Dich gut auf­ge­ho­ben füh­len. Falls Du Dich wei­ter mit der Aus­wahl der pas­sen­den Kin­der­wun­sch­kli­nik aus­ein­an­der­set­zen möch­test, dann kannst Du ganz ein­fach und unver­bind­lich ein kos­ten­frei­es Bera­tungs­ge­spräch mit einer unse­rer Pati­en­ten­be­treue­rin­nen hier ver­ein­ba­ren. Wir hel­fen Dir ger­ne wei­ter, hören zu und unter­stüt­zen Dich vom Kin­der­wunsch bis hin zur Schwan­ger­schaft.

Wie wir hel­fen

Über Fer­til­ly

Wir bei Fer­til­ly haben es uns zur Auf­ga­be gemacht, Paa­re (homo- und hete­ro­se­xu­ell) und Sin­gles auf dem Weg zur Erfül­lung ihres Kin­der­wun­sches zu beglei­ten. Dabei ist es uns wich­tig Trans­pa­renz im Bereich der Ange­bo­te zum The­ma Kin­der­wunsch zu schaf­fen, Infor­ma­tio­nen und Wis­sen zu den The­men Schwan­ger­schaft und Frucht­bar­keit zu ver­mit­teln und Dir und Euch dabei zu hel­fen, die am bes­ten pas­sen­de Kin­der­wun­sch­kli­nik zu fin­den. Durch Koope­ra­tio­nen mit erst­klas­si­gen Kin­der­wun­sch­zen­tren in Deutsch­land und im Aus­land wer­den Anfra­gen über Fer­til­ly bevor­zugt behan­delt. Somit umge­hen unse­re Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten die sonst meist lan­gen War­te­zei­ten und kom­men schnel­ler an ihr Ziel.

Du möch­test Dich wei­ter über Kin­der­wun­sch­zen­tren, Erfolgs­ra­ten und Prei­se infor­mie­ren, mel­de Dich ger­ne über die­sen Fra­ge­bo­gen bei uns. Wir bera­ten Dich kos­ten­los und unver­bind­lich.

 

Wie läuft die Bera­tung ab?

  • Beant­wor­te uns im Online For­mu­lar ers­te Fra­gen um einen Ter­min zu buchen. So kön­nen wir im Gespräch bes­ser auf Dei­ne Bedürf­nis­se ein­ge­hen.

  • Wir fin­den den bes­ten Ansprech­part­ner für Dei­nen kon­kre­ten Fall. Pla­ne für die Bera­tung 20 Minu­ten Zeit ein.

  • Wir stel­len Dir das für Dich pas­sen­de Kin­der­wun­sch­zen­trum aus unse­rem Netz­werk vor, ver­ein­ba­ren einen Ter­min und beglei­ten Dich bis zum erfüll­ten Kin­der­wunsch.

Sprich mit uns