Kin­der­wunsch in Ham­burg

Kin­der­wunsch­be­hand­lun­gen in Ham­burg

Vor nur weni­gen Jahr­zehn­ten gab es noch vie­le Paa­re und Allein­ste­hen­de, wel­che durch die dama­li­gen Umstän­de  gezwun­gen waren, den Kin­der­wunsch kom­plett auf­zu­ge­ben. Die medi­zi­ni­schen Behand­lungs­me­tho­den waren noch nicht auf dem heu­ti­gen Stand und die Geset­zes­la­ge erschwer­te die Gesamt­si­tua­ti­on noch wei­ter. Mitt­ler­wei­le haben sich in Deutsch­land aller­dings 140 Kin­der­wun­sch­zen­tren ange­sie­delt, die Frau­en und Män­nern tat­kräf­tig unter die Arme grei­fen. Durch­fors­tet man das Inter­net nach Kin­der­wun­sch­zen­tren in Ham­burg, hat man die Qual der Wahl: Es gibt allei­ne acht ver­schie­de­ne Kin­der­wun­sch­kli­ni­ken in Ham­burg, wel­che im IVF Regis­ter auf­ge­lis­tet sind. Die­se unter­schei­den sich in ihren The­ra­pie­mög­lich­kei­ten und Schwer­punk­ten.

Als Anhalts­punk­te für Dei­ne Ent­schei­dung soll­ten ver­schie­de­ne Kri­te­ri­en, wie die Qua­li­fi­ka­ti­on der Ärz­te, die Kos­ten­struk­tur der Behand­lun­gen oder auch veri­fi­zier­te Pati­en­ten­be­wer­tun­gen die­nen. Neben den genann­ten Punk­ten soll­test Du aber vor allem auf Dein Bauch­ge­fühl hören. Denn eine Schwan­ger­schaft ist letzt­end­lich nicht nur von kör­per­li­chen Aspek­ten abhän­gig, son­dern ein höchst emo­tio­na­ler Pro­zess.

Falls Du kos­ten­frei und unver­bind­lich mit einer unse­rer Pati­en­ten­be­treue­rin­nen über die Kin­der­wun­sch­zen­tren in Ham­burg, in Deutsch­land oder auch im Aus­land spre­chen möch­test, um die für dich indi­vi­du­ell bes­te Kli­nik zu fin­den, dann fül­le ein­fach hier das Kon­takt­for­mu­lar aus und ver­ein­ba­re noch heu­te einen Ter­min.

Kos­ten

Die Kos­ten einer künst­li­chen Befruch­tung

Eine Kin­der­wunsch­be­hand­lung ist auch immer eine Kos­ten­fra­ge, denn die künst­li­che Befruch­tung kann je nach indi­vi­du­el­ler Lage schnell teu­er wer­den. Wirst Du trotz unge­schütz­tem Geschlechts­ver­kehr nicht schwan­ger, kannst Du der Ursa­che mit­hil­fe von gän­gi­gen Unter­su­chun­gen auf den Grund gehen. Die Unter­su­chungs­kos­ten wer­den sowohl von den gesetz­li­chen als auch von den pri­va­ten Kran­ken­kas­sen voll­stän­dig gedeckt, falls die pas­sen­den Vor­aus­set­zun­gen erfüllt wer­den. Hier­zu klä­ren Dich unse­re Pati­en­ten­be­treue­rin­nen ger­ne auf — hier kannst Du ein kos­ten­lo­sen und unver­bind­li­ches Bera­tungs­ge­spräch buchen.

Für die Medi­ka­men­te, die zur Anre­gung der Eier­stö­cke und die Hor­mon­ein­stel­lung nötig sind, gel­ten ande­re Regeln. Die­se Aus­ga­ben wer­den unter stren­ge­ren Vor­aus­set­zun­gen teil­wei­se über­nom­men. Bei­spiels­wei­se haben gesetz­lich Ver­si­cher­te laut §27a SGB V  nur einen Anspruch auf finan­zi­el­le Unter­stüt­zung, wenn die Frau maxi­mal 40 und der Mann höchs­tens 50 Jah­re alt ist, das Paar ver­hei­ra­tet ist und eine ärzt­li­che Beschei­ni­gung der Erfolgs­wahr­schein­lich­keit vor­liegt. Außer­dem dür­fen bestimm­te Wer­te im Sper­mio­gramm nicht über-/un­ter­schrit­ten wer­den, der ange­ord­ne­te HIV-Test muss nega­tiv aus­fal­len und das Paar muss für die Künst­li­che Befruch­tung kör­per­lich und psy­chisch geeig­net sein.

Bei pri­vat Ver­si­cher­ten ist es wich­tig, vor­her abzu­klä­ren, wel­che Kos­ten von der Kran­ken­kas­se über­nom­men wer­den, da dies je nach Ver­si­che­rungs­ver­trag vari­iert. Vor­aus­set­zung ist aller­dings, dass eine orga­ni­sche Ursa­che der Unfrucht­bar­keit gefun­den wur­de.

Unter­stüt­zung von Bund und Län­dern

Kin­der­wunsch-För­de­rung durch Ham­burg

Das Bun­des­fa­mi­li­en­mi­nis­te­ri­um möch­te dafür Sor­ge tra­gen, dass der Wunsch nach einem eige­nen Kind für mög­lichst vie­le Paa­re in Erfül­lung geht. Aus die­sem Grund stel­len Bund und Län­der die Kos­ten einer Kin­der­wunsch­be­hand­lung gemein­sam zur Ver­fü­gung. Der Staat hat aller­dings fest­ge­legt, dass sich die ein­zel­nen Bun­des­län­der mit einem eige­nen Lan­des­för­der­pro­gramm bei der finan­zi­el­len Unter­stüt­zung ein­brin­gen muss. Bedürf­ti­ge in Ham­burg erhal­ten also nur dann eine För­de­rung, wenn sich das Bun­des­land in min­des­tens der glei­chen Höhe wie der Bund betei­ligt.

Die Richt­li­nie zur Unter­stüt­zung von Kin­der­wunsch­paa­ren wur­de zum 07.01.2016 erwei­tert, seit­dem kön­nen auch nicht ver­hei­ra­te­te Paa­re begüns­tigt wer­den. Lei­der neh­men bis­her nicht alle Bun­des­län­der an der För­de­rung teil und auch die Art und Höhe der Zuschüs­se vari­iert. Doch wäh­rend die Kran­ken­kas­sen bei den ers­ten drei Ver­su­chen noch umfang­reich för­dern (Der Eigen­an­teil redu­ziert sich um bis zu 25 Pro­zent), beträgt der Selbst­be­halt der Ehe­paa­re beim vier­ten Ver­such 50 Pro­zent.

Für nähe­re Infor­ma­tio­nen kannst Du das zustän­di­ge Lan­des­mi­nis­te­ri­um kon­tak­tie­ren oder direkt bei Fer­til­ly anfra­gen. Wir ste­hen Dir mit Rat und Tat zur Sei­te und freu­en uns sehr Dir hel­fen zu kön­nen! Buche hier ein kos­ten­frei­es Bera­tungs­ge­spräch.

Obwohl Ham­burg über die Mög­lich­keit hät­te, ver­zich­tet es bis­lang auf eine Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung mit dem Bund. Lebst Du in der Han­se­stadt, bist Du momen­tan bei der Finan­zie­rung auf Dich und Dei­ne Kran­ken­kas­se allei­ne gestellt. Denn im Gegen­satz zu Bun­des­län­dern wie Meck­len­burg-Vor­pom­mern, Hes­sen, Ber­lin, Sach­sen-Anhalt und sie­ben wei­te­ren Bun­des­län­dern ver­zich­tet das nörd­li­che Bun­des­land auf eine eige­ne För­de­rung.

 

 

Wie wir hel­fen

Über Fer­til­ly

Wir bei Fer­til­ly haben es uns zur Auf­ga­be gemacht, Paa­re (homo- und hete­ro­se­xu­ell) und Sin­gles auf dem Weg zur Erfül­lung ihres Kin­der­wun­sches zu beglei­ten. Dabei ist es uns wich­tig Trans­pa­renz im Bereich der Ange­bo­te zum The­ma Kin­der­wunsch zu schaf­fen, Infor­ma­tio­nen und Wis­sen zu den The­men Schwan­ger­schaft und Frucht­bar­keit zu ver­mit­teln und Dir und Euch dabei zu hel­fen, die am bes­ten pas­sen­de Kin­der­wun­sch­kli­nik zu fin­den. Durch Koope­ra­tio­nen mit erst­klas­si­gen Kin­der­wun­sch­zen­tren in Deutsch­land und im Aus­land wer­den Anfra­gen über Fer­til­ly bevor­zugt behan­delt. Somit umge­hen unse­re Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten die sonst meist lan­gen War­te­zei­ten und kom­men schnel­ler an ihr Ziel.

Du möch­test Dich wei­ter über Kin­der­wun­sch­zen­tren, Erfolgs­ra­ten und Prei­se infor­mie­ren, mel­de Dich ger­ne über die­sen Fra­ge­bo­gen bei uns. Wir bera­ten Dich kos­ten­los und unver­bind­lich.

 

Wie läuft die Bera­tung ab?

  • Beant­wor­te uns im Online For­mu­lar ers­te Fra­gen um einen Ter­min zu buchen. So kön­nen wir im Gespräch bes­ser auf Dei­ne Bedürf­nis­se ein­ge­hen.

  • Wir fin­den den bes­ten Ansprech­part­ner für Dei­nen kon­kre­ten Fall. Pla­ne für die Bera­tung 20 Minu­ten Zeit ein.

  • Wir stel­len Dir das für Dich pas­sen­de Kin­der­wun­sch­zen­trum aus unse­rem Netz­werk vor, ver­ein­ba­ren einen Ter­min und beglei­ten Dich bis zum erfüll­ten Kin­der­wunsch.

Sprich mit uns