Kin­der­wunsch­be­hand­lung in Tsche­chien

Daten und Fakten zu Kin­der­wun­sch­zen­tren in Tsche­chien

Tsche­chien ist mit seinen 10,6 Mil­lionen Ein­woh­nern das elft­größte Land der EU. Die Haupt­stadt Prag ist dabei das wirt­schaft­liche und kul­tu­relle Zen­trum des Landes, und zieht jedes Jahr Heer­scharen an Tou­risten an. 2017 kamen bei­spiels­weise rund 20 Mil­lionen Be­su­cher nach Tsche­chien – die meisten davon aus Deutsch­land.

Neben seiner An­zie­hungs­kraft für Tou­risten kann Tsche­chien auch eine lang­jäh­rige Ge­schichte der Re­pro­duk­ti­ons­me­dizin vor­weisen. Nur vier Jahre später, nachdem am 25. Juli 1978 mit Louise Brown das erste durch In-Vitro-Fer­ti­li­sa­tion (IVF) ge­zeugte Kind auf die Welt kam [1], kam 1982 das erste mit IVF ge­zeugte Kind in Tsche­chien auf die Welt [2].

Diese Ent­wick­lung setzt sich auch in der Ge­gen­wart fort: Heute gibt es über 30 Kin­der­wun­sch­kli­niken in Tsche­chien, mit stei­gender Ten­denz. Hier han­delt es sich über­wie­gend um mitt­lere bis große Kin­der­wun­sch­zen­tren: Rund 37% der Kli­niken führen jähr­lich zwi­schen 500 – 1000 Zy­klen durch, 23% sogar über 1000 Zy­klen pro Jahr [3]. Ins­ge­samt werden in Tsche­chien pro Jahr rund 14.000 Kin­der­wunsch­be­hand­lungen durch­ge­führt, die Mehr­zahl davon in Form von fri­schen ICSI-Zy­klen [3, 4].

Wie be­reits er­wähnt, blickt Tsche­chien eine lang­jäh­rige Ge­schichte der Re­pro­duk­ti­ons­me­dizin zu­rück. Eine Schät­zung der ESHRE (Eu­ro­pean So­ciety of Human Re­pro­duc­tion and Em­bryo­logy) geht davon aus, 4% aller Kinder in Tsche­chien durch künst­liche Be­fruch­tung auf die Welt ge­kommen sind. Zum Ver­gleich: In den USA bei­spiels­weise liegt der An­teil bei 1% [5]. Dabei ent­scheiden sich auch sehr viele Deut­sche, die eine Kin­der­wunsch­be­hand­lung im Aus­land durch­führen lassen, für Tsche­chien als Ziel­land. Eine Studie aus dem Jahr 2015 bei­spiels­weise kommt zu der Ein­schät­zung, dass rund 41% der Deut­schen, die sich für eine Kin­der­wunsch­be­hand­lung im Aus­land ent­scheiden, Tsche­chien als Ziel­land wählen [6]

Prak­ti­sche Hin­weise

Was muss be­achtet werden?

Bei einer Aus­lands­be­hand­lung müssen neben den ei­gent­li­chen Be­hand­lungs­kosten auch zu­sätz­liche Kosten wie z.B. An­reise und Un­ter­kunft be­rück­sich­tigt werden. Da­neben spielen auch Aspekte wie psy­cho­lo­gi­scher Stress durch die An­reise eine Rolle. Au­ßerdem sollten sich Paare nicht nur an den Kosten der Be­hand­lung ori­en­tieren, son­dern alle re­le­vanten Fak­toren zu einer Be­hand­lung in Be­tracht ziehen:

• Wie hoch ist die Er­folgs­rate be­zie­hungs­weise die Ge­bur­ten­rate pro Punk­tion oder „Baby-take-home-Rate“ der Klinik?
• Was be­richten ehe­ma­lige Pa­ti­enten über die Qua­lität der Be­hand­lung, die Kli­nik­aus­stat­tung, sowie den Pro­zess im All­ge­meinen?
• In wel­cher Sprache er­folgt die Kom­mu­ni­ka­tion mit Ärzten, Pa­ti­en­ten­be­treuern sowie die Hand­ha­bung von Un­ter­lagen und Ver­trägen?

Falls Du wei­tere In­for­ma­tionen zum Thema Kin­der­wunsch­be­hand­lung
in Tsche­chien wünschst, helfen wir Dir gerne weiter. Du kannst Dich bei uns kos­tenlos und un­ver­bind­lich zum Thema be­raten lassen.

Das pas­sende Kin­der­wun­sch­zen­trum

Was sind wich­tige Kri­te­rien bei der Aus­wahl eines Kin­der­wun­sch­zen­trums?

Um Deinen Kin­der­wunsch zu er­füllen, soll­test Du eine Kin­der­wun­sch­klinik wählen, die Deinen An­for­de­rungen ent­spricht und bei der Du Dich wohl fühlst. Bei der Aus­wahl einer Praxis sind ei­nige zu Punkte be­rück­sich­tigen, um einen mög­lichst rei­bungs­losen The­ra­pie­ver­lauf zu er­mög­li­chen. Der Er­folg einer The­rapie hängt dabei von ver­schie­denen Fak­toren ab. So­wohl die Er­fah­rung und Qua­li­fi­ka­tionen des Ärz­te­teams als auch der tech­no­lo­gi­sche Stand der La­bor­aus­stat­tung (bei­spiels­weise, ob die Klinik über ein Rein­raum­labor ver­fügt) können sich auf die Er­folgs­quote aus­wirken.

Neben der Er­folgs­quote gibt es wei­tere Themen, die bei einer Aus­wahl ent­schei­dend sein können. Eine gute Be­ra­tung bei der Aus­wahl der The­rapie, sowie eine per­sön­liche Be­treuung und die Er­reich­bar­keit des Arztes können Dir dabei helfen, Sorgen und of­fene Fragen los­zu­werden und den Weg zur Er­fül­lung Deines Kin­der­wun­sches mit Zu­ver­sicht zu gehen. Auch die Er­fah­rungen frü­herer Pa­ti­enten können einen Hin­weis auf die Qua­lität oder Mängel einer Praxis geben.

Ein wei­terer Aspekt sind die Kosten. Um hier Über­ra­schungen zu ver­meiden, emp­fehlen sich Kin­der­wun­sch­zen­tren, die ein hohes Maß an Preis­trans­pa­renz pflegen. Bei einer Be­hand­lung mit Spen­der­samen sollte des Wei­teren darauf ge­achtet werden, dass Ko­ope­ra­tionen mit er­fah­renen Sa­men­banken be­stehen, da diese oft eine grö­ßere Aus­wahl an Spen­der­pro­filen an­bieten und lang­jäh­rige Er­fah­rung im Be­reich der Sa­men­spende mit­bringen.

Bei der Aus­wahl un­serer Part­ner­kli­niken achten wir stets darauf, dass so­wohl he­tero- als auch ho­mo­se­xu­elle Paare und Al­lein­ste­hende be­han­delt werden. Fällt Dir die Wahl des Kin­der­wun­sch­zen­trums schwer oder hast Du Fragen zu ver­schie­denen The­ra­pien und Be­hand­lungs­me­thoden? Unser freund­li­ches Team hilft Dir gerne in einem kos­ten­losen Be­ra­tungs­termin.

Wie wir helfen

Über Fer­tilly

Wir bei Fer­tilly haben es uns zur Auf­gabe ge­macht, Paare (homo- und he­te­ro­se­xuell) und Sin­gles auf dem Weg zur Er­fül­lung ihres Kin­der­wun­sches zu be­gleiten. Dabei ist es uns wichtig Trans­pa­renz im Be­reich der An­ge­bote zum Thema Kin­der­wunsch zu schaffen, In­for­ma­tionen und Wissen zu den Themen Schwan­ger­schaft und Frucht­bar­keit zu ver­mit­teln und Dir und Euch dabei zu helfen, die am besten pas­sende Kin­der­wun­sch­klinik zu finden. Durch Ko­ope­ra­tionen mit erst­klas­sigen Kin­der­wun­sch­zen­tren in Deutsch­land und im Aus­land werden An­fragen über Fer­tilly be­vor­zugt be­han­delt. Somit um­gehen un­sere Pa­ti­en­tinnen und Pa­ti­enten die sonst meist langen War­te­zeiten und kommen schneller an ihr Ziel.

Du möch­test Dich weiter über Kin­der­wun­sch­zen­tren, Er­folgs­raten und Preise in­for­mieren, melde Dich gerne über diesen Fra­ge­bogen bei uns. Wir be­raten Dich kos­tenlos und un­ver­bind­lich.

 

Wie läuft die Be­ra­tung ab?

  • Be­ant­worte uns im On­line For­mular erste Fragen um einen Termin zu bu­chen. So können wir im Ge­spräch besser auf Deine Be­dürf­nisse ein­gehen.

  • Wir finden den besten An­sprech­partner für Deinen kon­kreten Fall. Plane für die Be­ra­tung 20 Mi­nuten Zeit ein.

  • Wir stellen Dir das für Dich pas­sende Kin­der­wun­sch­zen­trum aus un­serem Netz­werk vor, ver­ein­baren einen Termin und be­gleiten Dich bis zum er­füllten Kin­der­wunsch.

Sprich mit uns

Quellen:

1. Bolzen, S. (2018). Louise Brown, das erste Re­tor­ten­baby der Welt, wird 40 – WELT — https://www.welt.de/wissenschaft/article179900342/Louise-Brown-das-erste-Retortenbaby-der-Welt-wird-40.html
2. Czech Re­pu­blic: Re­pro­duc­tive Me­di­cine. (2015) — https://www.czechtourism.com/de/a/reproductive-medicine/
3. Human Re­pro­duc­tion. Sup­ple­men­tary Data (2016)
4. Gy­nekol, C. In vitro fer­ti­liz­a­tion — Ana­lysis of Data in Czech Na­tional As­sisted Re­pro­duc­tion Re­gister from the Years 2007–2011 (2012) — https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23094774
5. ESHRE. ART Fact Sheet Fe­bruary 2018 (2018).
6. Fer­ti­lity Re­port Eu­rope. Eu­ro­pean Market Land­s­cape (2015)